INNOVATIONEN

Unsere Entwicklungen und Innovationen

für besondere Ansprüche: KTH-MobilBeinprothetik | Kraftscher Trinkständer | Qualitätsmanagment

 

Weitere Details »

Mai
2. Weimarer Senioren- und Selbsthilfetag

reha team Hochheim präsentiert sich mit einem Informationsstand.

Am 14. Mai 2011 fand der 2. Weimarer Senioren- und Selbsthilfetag im Kulturzentrum mon ami statt.

 

Zahlreiche Weimarer Selbsthilfe- und Seniorengruppen sowie unterschiedlichste Beratungs-
und Unterstützungseinrichtungen präsentierten sich auf einem offenen
Informationsmarkt.Betroffene und Interessierte konnten Kontakt mit professionell und
ehrenamtlich engagierten Menschen aufnehmen.

 

Es präsentierten sich Seniorenbegegnungsstätten und Gruppen aus der vielfältigen Selbsthilfelandschaft Weimars:
Alzheimer-Gesellschaft, Angehörige um Suizid, Arbeiterwohlfahrt Kreisverband
Jena-Weimar e.V., ASBH (AG Spina bifida/Hydrozephalus), AZURIT Seniorenzentrum, "Schillerhöhe“, Betreuungsverein Weimar e.V., Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e.V., Bürgerzentrum „Zur grünen Aue“, Caritas, Diabetiker Typ I und Senioren, Dt. Schwerhörigenbund, Ehrenamtsagentur, Eltern stärken Eltern: Schulische Integration, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Freie SHG für Suchterkrankte, Gehörlosenverein „Thüringia“, Geschädigte Frauen in der DDR, Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V., Kreuzbund e.V. (Trockene Alkoholiker), Leben mit Demenz, Lebensumwege e.V., Lungenkrebs, LV der Hörgeschädigten, Marie-Seebach-Stift, Mehrgenerationenhäuser, Poliomyelitis, Rheumatiker, Stadtsportbund-Seniorensport, Stiftung wohnen plus…, Tibi (Treffpunkt zur Information, Beratung, Integration), Trägerwerk Soziale Dienste wohnen plus…gGmbH, Unabhängige Patientenberatung Deutschland, VDK, Venen- Lymphgefäße, Vereinigung Akustikus Neurinom, Volkssolidarität.

 

Als Programm wurden Vorträge zu den Themen: "Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht" sowie "palliativmedizin und Hospiz" angeboten. 

 

Das reha team Hochheim war mit einem Informationsstand zum Thema "Rehabilitation und Mobilität" vor Ort. So konnten sich die Teilnehmer der Veranstaltung wie auch interessierte Passanten vom Goetheplatz über die neuesten Produkte der Reha- Technik informieren.